Flugplatz

EDRT · elev. 666 ft · 122,050 MHz
Der Verkehrslandeplatz Trier-Föhren besteht seit 1977 und ging ursprünglich aus dem historischen Flugplatz Trier-Euren hervor. Nachdem die Stadt Trier das Gelände als Industriegebiet nutzen wollte, schaffte Sie Ersatz in Trier-Föhren (EDRT).
 
Mit einer Pistenlänge von 1200m und einer Breite von 30m ist der Platz großzügig ausgelegt und liegt inmitten einer wunderschönen Landschaft zwischen dem Moseltal und Trier. Mit direkter Anbindung an die Autobahn A1 lädt dieser Platzfür einen Besuch der Mosel- und Eifelregion ein. Ein Transfer in die Stadt Trier oder an die schöne Mosel läßt sich leicht arrangieren.

Der Flugplatz verfügt über eine Tankstelle für AVGAS und JET-A1, sowie über Abstellfächen, Hangars und zwei Restaurants mit Terrasse, auf denen sich der Flugbetrieb sehr schön beobachten läßt.Zudem verfügt der Platz über eine ICAO-konforme Befeuerung mit PAPIs für die Runway 04 und 22. Flugplatzbeacon, Taxiwaybefeuerung, beleuchteter Windsack als auch ein beleuchtetes Vorfeld, lassen Nachtlandungen bis 21:00 Uhr (lokal) zu.